Donnerstag, 26. Juli 2018

Preise für Wohnimmobilien steigen weiter

„Im Juni sind die Preise für Wohnimmobilien weiter gestiegen“, hierauf machen die die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München aufmerksam. Nach dem aktuellen Hauspreis-Index EPX stiegen die Preise im bundesdeutschen Durchschnitt bei Neubau wie Bestandsobjekten um 0,53 Prozent. Mit 0,86 Prozent wurden nur Eigentumswohnungen noch teurer. Dies kann aber auch damit zusammenhängen, als Eigentumswohnungen in der Jahresbetrachtung sich mit 3,89 Prozent weniger verteuerten als Ein- und Zweifamilienhäuser mit 5,25 Prozent. „Insgesamt gehen die EPX-Experten von weiter steigenden Preisen aus, wenn auch gemäßigter“, so Gallus Immobilien Konzepte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dachgeschosse besser nutzen