Dienstag, 26. März 2019

Dachgeschosse besser nutzen

„Einem aufs Dach steigen ist eine hinlängliche Redewendung. Nun sollen die Dächer, genauer gesagt die Dachgeschosse zumindest ansatzweise das Wohnraumproblem in den Städten lösen“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Hintergrund ist die Aussage von Jürgen Michael Schick, dem Präsidenten des Immobilienverbandes IVD. Der sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Normen und Auflagen im Weg. Mit ihrem Antrag “Sofortprogramm Bauflächenoffensive - Hunderttausend Dächer und Häuser Programm” wollen die Grünen unter anderem den Ausbau von Dachgeschossen antreiben und damit gegen die Wohnungsnot in Ballungsräumen vorgehen. Auf dem Land sollen dagegen Anreize zur Neunutzung leerstehender Häuser gesetzt werden. „Die Grünen forderten die Bundesregierung auf, innerhalb der kommenden drei Jahre etwa 810 Millionen Euro finanzieller Förderung für den Ausbau von 90.000 Wohneinheiten bereitzustellen“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.





Dienstag, 19. März 2019

London als Zentrum der Reichen

„Wann er kommt, ist unklar. Dass er kommt, halten Experten für wahrscheinlich“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Die Rede ist vom Brexit – und eigentlich kann das Wort keiner mehr hören. Und so sind die Auswirkungen auf die Vermögenssituation aber auch den Londoner Immobilienmarkt kaum bis gar nicht zu spüren. Denn trotz der Risiken durch den Brexit boomt London weiter. So bleibt nach Einschätzung des internationalen Immobiliemaklers Knight Frank London auch in 2019 das weltweit führende Zentrum für Vermögen und verdrängt weiter seinen einzig ernst zu nehmenden Rivalen New York. Dies hat natürlich entsprechend positive Auswirkungen auf den Immobilienamarkt“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.




Sonntag, 17. März 2019

Flucht in Sachwerte verständlich

 „Diskussion um die Bestrafung des Besitzes von Bargeld tragen nicht gerade zur Beruhigung bei und machen die Flucht vieler Investoren in Sachwerte verständlich“, meinen die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. So geisterte unlängst eine Meldung durchs Internet, wonach Ökonomen des Internationalen Währungsfonds (IWF) empfehlen, bei einer neuen Wirtschaftskris den Besitz von Bargeld zu bestrafen. „Wer einhundert Euro abhebt, könnte dann beispielsweise nur fünfundachtzig Euro erhalten. Hiermit will man verhindern, dass die Bürger Bargeld horten“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Donnerstag, 14. März 2019

München boomt weiter

„Man kann eigentlich nur noch mutmaßen, was eigentlich den Erfolg von München ausmacht“, meinen die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Ob die gute Infrastruktur, das Jobangebot, die Lebensqualität – München boomt und boomt und boomt. Dabei steigt die Nachfrage sowohl im Innenstadtbereich wie auch in den Einzugsgebieten. München ist dabei auch international gefragt. „Der kontinuierliche Nachfrageüberhang führte 2018 zu einem stetigen Preisanstieg”, so Florian Freytag-Gross, Geschäftsführer von Engel & Völkers München gegenüber der Fachzeitschrift Cash. Mit 80 Prozent käme der Großteil der Käufer aus Deutschland. Die restlichen 20 Prozent erschließen sich aus Interessenten aus Großbritannien, den osteuropäischen Staaten, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie aus China. „In den begehrtesten Lagen wie der Altstadt, Schwabing, Lehel und Bogenhausen werden dabei Spitzenpreise von bis zu 20.000 pro Quadratmeter erreicht“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Dienstag, 12. März 2019

Mietpreisbremse verfassungswidrig?

„Der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, der ZIA hält die Mietpreisbremse für evident verfassungswidrig “, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Ein vom ZIA, Zentraler Immobilien Ausschuss bei Professor Thomas Dünchheim in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigt diese Einschätzung. In dem Gutachten werden unter anderem Verstöße gegen die Berufsfreiheit gewerblicher Vermieter als auch gegen die grundgesetzlich gewährleistete Vertragsfreiheit beider Mietvertragsparteien angeführt. „Dünchheim befürchtet zudem, dass es durch eine Mietpreisbindung zu dauerhaften Verlusten für die Vermieter kommen könne. Sie ist damit in jeglicher Hinsicht kontraproduktiv“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.





Donnerstag, 7. März 2019

Mietrenditen in deutschen Bürostandorten im freien Fall

„Investoren in Büroimmobilien müssen sich mit immer niedrigeren Mietrenditen zufriedengeben“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Danach stehen laut der neuesten Investmentanalyse von Catella Research bei zwei der untersuchten Städte nicht einmal mehr eine zwei vor dem Komma. Der Grund: Die Büromieten in Deutschland befinden sich weiter im Aufschwung. Mit dem Anstieg der Mieten sind auch die Renditen in den Top-Standorten gesunken. Jedoch war der Rückgang nicht ganz so stark wie im Vergleichszeitraum 2017. „Im Schnitt waren in den sieben größten deutschen Städten mit Büroimmobilien Renditen von 3,06 Prozent zu erzielen, 24 Basispunkte weniger als noch Ende 2017. In München und Berlin fiel die Rendite sogar unter die 3 Prozent -Marke und lag dort bei 2,8 bzw. 2,9 Prozent“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Dienstag, 5. März 2019

Grundsteuer wird erneut zum Zankapfel


„Offenbar weiß die Politik überhaupt nicht mehr, wie sie agieren soll und treibt jeden Monat beim Thema Grundsteuer eine andere Sau durch den Ort“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Sie beziehen sich dabei auf den Vorstoss von Carsten Schneider, dem Fraktionsvorsitzender der SPD im Deutschen Bundestag, der fordert, die Nebenkostenverordnung so zu ändern, dass die Grundsteuer nicht mehr auf die Mieter umgelegt werden kann. Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss hält dies für einen Irrweg. „Mit einer Abschaffung würde man weiter steigende Preise in Kauf nehmen, die dann ohnehin wieder in der Miete eingepreist würden“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.




Dachgeschosse besser nutzen