Donnerstag, 10. Januar 2019

Immobilienverband IVD lehnt Streichung der Umlagefähigkeit von Grundsteuern ab

„Offenbar will man Immobilienbesitzer durch die Hintertür steuerlich zur Kasse bitten“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Denn verschiedenen Medienberichten zufolge denken die SPD-Fraktionsvorsitzenden aus Bund und Ländern über eine Streichung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer nach. Vor diesem Vorhaben warnt der Immobilienverband IVD ausdrücklich.
“Eine Abschaffung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer würde die Rentabilität vieler Immobilieninvestitionen in Frage stellen”, sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des IVD. „Unter dem Strich würde sich dies auf die Investitionen auswirken, worunter letztendlich die Mieter und Wohnungssuchenden leiden müssten. Ausserdem wäre dann mit einer Anhebung der Nettomieten zu rechnen, um die steuerlichen Fehlbeträge auszugleichen“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dachgeschosse besser nutzen